top of page

Vorstellung: "Bonfire Night" von Katie Kento 📰

Annies Augen waren an den Schleier gewöhnt. Durch den Stoff vor ihrem Gesicht sah sie zu, wie der Londoner Nebel gelblich wabernd durch die Luke kroch. Er war heute besonders schwer und glitt an der mit Tüchern behangenen Wand herunter, um sich in der Kammer der Wahrsagerin Madame Gwendolyn mit dem Dunst von nebenan zu vermischen.


➡️ So beginnt die Geschichte um Annie und Sasha, in der euch jede Menge Magie, Spannung und Mysteriöses erwarten!


Wir haben euch heute jede Menge Informationen zu "Bonfire Night" mitgebracht, das es ab sofort bei uns mit exklusivem Farbschnitt, neutraler Signatur, Autorenbrief und Lesezeichen gibt.


Wir hoffen, euch gefällt der Farbschnitt genauso gut wie uns! Das Buch ist übrigens ein Einzelband und wir empfehlen es allen Lesern von Die Flüsse von London (Ben Aaronvitch), Die Schatten von London (Maureen Johnson) und Litersum – Musenfluch (Lisa Rosenbecker).


Natürlich verraten wir euch gleich mehr über den Inhalt und worauf ihr euch freuen könnt ...

Weitere Tropes sind:


🖤 Tragic Backstory

🖤 Chosen Ones

🖤 Private Investigation

🖤 19th Century London


Neben einer spannenden Detektivgeschichte mit dem ein oder anderen Twist hat der Roman zwei willensstarke Protagonistinnen, Magie, Mystik und eine Prise Herzklopfen zu bieten, wie der Klappentext schon erahnen lässt:

Wir haben Katie Kento gebeten, uns die Protagonisten und den Schauplatz London genauer vorzustellen ...


Annie ist eine Trickbetrügerin, die sich 1851 im Londoner Armenviertel Whitechapel als falsche Wahrsagerin durchschlägt und Scotland Yard mit Hinweisen in ihren Weissagungen bei der Lösung von Kriminalfällen hilft! 🔍


Sasha ist eine ehrgeizige Einser-Schülern mit einem Faible für Geschichte, die im ständigen Wettstreit mit dem attraktiven Klassenbesten steht und bei einer Referatsrecherche auf ihre eigenen übernatürlichen Kräfte stößt. ✨


Der Schauplatz London ist sowohl in der Stimmung als auch der Handlung des Romanes sehr präsent. Die Geschichte spielt zum einen in Sashas London, in dem das Leben im West End, Schuluniformen und -referate und eine exklusive Party zur Bonfire Night eine Rolle spielen. Die Handlung entführt aber auch in Annies London, ins Armenviertel des 19. Jahrhunderts, und begleitet sie an der Seite eines jungen Constables auf der Suche nach einem Mörder durch die neblige Stadt und ihren Untergrund.


Außerdem hat sie uns ihre drei Lieblingszitate mitgebracht:


„Für das Monster sind Sie zuständig, Madame. Befragen Sie die Geister – oder welche Mächte auch immer – zu dieser Kreatur. Ich suche derweil nach einem Dieb in Verkleidung. Mal sehen, wer von uns beiden das Rätsel zuerst löst.“


„Heilige Scheiße.“ Sasha blickte zu dem Mädchen auf, und erneut verzerrte sich ihre Sicht. Der Raum streckte und krümmte sich, bis sie Annie wieder klar sah. „Du bist nicht wirklich hier, oder? Ich halluziniere!“


„In Anbetracht der Temperatur hier unten ist der Madenbefall gering, also liegt der Todeszeitpunkt ... Entschuldige mich kurz.“ Ezra stand auf, drängte sich an Annie vorbei und beugte sich über den Kanalstrom. Dann übergab er sich.


➡️ Und zum Schluss haben wir noch ein paar Fun Facts von Katie zu ihrem Buch für euch:


✍️ Im ersten Exposé habe ich den Umfang der Geschichte auf 65.000 Wörter geschätzt, letztendlich sind es ca. 100.000 Wörter geworden.


😱 Ich habe einen wiederkehrenden Albtraum als Inspiration für eines der Kapitel verwendet.


💡 Die Idee zu der Geschichte überfiel mich bei einem Spaziergang durch Buxtehude.


☕ Ich habe über einen Zeitraum von 15 Monaten an dem Roman gearbeitet und im Schnitt 0,815 Tassen Kaffee pro Manuskriptseite getrunken.


🧳 Ich habe selbst mal für ein Jahr in England gelebt und bin in dieser Zeit sehr häufig in London gewesen.


Lasst euch "Bonfire Night" nicht entgehen, wenn ihr spannende Urban Fantasy oder Detektivgeschichten mit London-Setting liebt!


36 Ansichten0 Kommentare

Komentarze


bottom of page